JHV des Verbandes wählt Hans-Werner Strauß als Nachfolger des neuen BDK-Präsidenten Klaus-Ludwig Fess – Stefan von dem Broch wird neuer Geschäftsführer – Frank Weisgerber beerbt Manfred Omlor als Regionalvertreter Neunkirchen-Sulzbachtal –Fess und Omlor werden für je fast zwei Jahrzehnte im VSK-Präsidium zu Ehrenmitgliedern ernannt

Die Jahreshauptversammlung des Verbandes Saarländischer Karnevalsvereine stand in diesem Jahr unter einem ganz besonderen Stern. So eröffnete Klaus-Ludwig Fess die Versammlung vor den anwesenden Vereinsvertretern nicht nur als Präsident des VSK, sondern auch als Präsident im Bund Deutscher Karneval.

fess_letzte_rede

Klaus-Ludwig Fess bei seiner letzten Rede als VSK-Präsident.

strauss_regert

Vizepräsident Stefan Regert (re.) gratuliert Hans-Werner Strauß zur Wahl.

Fess trat nach seinem ersten und einzigen Jahresbericht von seinem Amt zurück und schlug im Namen des Präsidiums den langjährigen Geschäftsführer Hans-Werner Strauß als neuen Präsidenten vor. Strauß wurde mit einer überwältigenden Mehrheit zum neuen Präsidenten gewählt und betonte in seiner Antrittsrede, die neu angestoßenen Projekte weiter voranzutreiben.

Für die nun frei gewordene Position des Geschäftsführers schlug das Präsidium den Regionalvertreter Saarlouis/Lebach, Stefan von dem Broch, vor und auch er wurde von den anwesenden Vereinen gewählt. Im Anschluss trat der langjährige Regionalvertreter Manfred Omlor aus gesundheitlichen Gründen von seinem Amt zurück. Sein Nachfolger, Frank Weisgerber, der noch amtierende Prinz des Neunkircher Karnevalausschuss NKA, wurde auf der JHV bestätigt, nachdem ihn die Vereine des Regionalbezirks Neunkirchen-Sulzbachtal drei Tage zuvor bereits gewählt hatten.

ehrenmitglieder

VSK-Ehrenmitglieder unter sich (v.l.): Manfred Omlor, Günter Simon, Klaus-Ludwig Fess

Nachdem das Präsidium wieder vollzählig war, stellte dieses den Antrag, die beiden verdienten Karnevalisten Klaus-Ludwig Fess und Manfred Omlor, die beide knapp zwei Jahrzehnte die Geschicke des Verbandes als Mitglieder des Präsidiums mitgestaltet hatten, zu Ehrenmitgliedern zu ernennen. Diesem Antrag wurde zugestimmt und so hat der Verband neben den beiden Ehrenpräsidenten Dieter Karthein und Horst Wagner, sowie dem im letzten Jahr gewählten Ehrenmitglied Günter Simon, zwei weitere Ehrenmitglieder in ihren Reihen. Fess und Omlor werden im Rahmen der Landessessionseröffnung am 11.11.2016 in Überherrn in einem offiziellen Rahmen zu Ehrenmitgliedern ernannt.

 

 

alle_praesidium

Das neuformierte Präsidium des VSK.